Seiten

Mittwoch, 12. März 2014

Mit kleinen Schritten in Richtung Nachhaltigkeit: Schritt 3

Strom sparen.

Ein sehr einfacher Schritt, der zudem nicht nur gut für die Umwelt ist, sondern auch für das eigene Portemonnaie.
Ich kenne das selbst, wenn man einfach keine Lust hat, sich aus dem Bett aufzuraffen um zum Fernseher zu gehen um ihn komplett auszuschalten (nicht nur Standby). Deshalb habe ich es mir einfacher gemacht. Mein ganzes Zimmer habe ich so "vernetzt", dass ich alle Geräte mit nur einem Knopfdruck komplett vom Strom nehmen kann und das hat nicht länger als 20 Minuten gedauert. Benötigt habe ich dafür lediglich eine lange Steckerleiste mit Ausschaltknopf, ein Verlängerungskabel und eine Steckerleiste ohne Knopf. Ich habe in meinem Zimmer recht viele Geräte: einen Fernseher, einen DVD Player, ein Telefon, mein Handy wenn es aufgeladen werden muss, einen digitalen Bilderrahmen, eine Nachttischlampe und meinen Laptop. Zunächst habe ich mir dann überlegt welches Gerät ich als letztes ausschalte, denn dort muss sich dann ja auch der Knopf befinden um den Rest abzustellen. Bei mir war das natürlich die Nachttischlampe. Deshalb schloss ich die große Leiste mit dem Knopf direkt an der Steckdose neben meinem Nachttisch an, sodass ich den Knopf ganz bequem aus dem Bett heraus drücken kann. Dort konnte ich dann schon alle Geräte bis auf den Fernseher und den DVD Player anschließen. Diese beiden stehen nämlich an der gegenüberliegenden Wand, weshalb ich das Verlängerungskabel benötigte. Dies habe ich dann ebenfalls an die Steckerleiste angeschlossen und es so verlegt, dass es unauffällig nach hinten zu den übrigen Geräten führt. dort habe ich dann die letzte Steckerleiste (ohne Knopf) angeschlossen, an die ich dann auch die restlichen Geräte anschließen konnte. Und so habe ich alle Geräte, bis auf eine Lampe in der anderen Ecke meines Zimmers, an die Steckerleiste anschließen können. Abends, wenn ich nun im Bett liege kann ich ganz gemütlich fernsehen oder lesen und in dem Moment wo ich schlafen will, alles mit einem Knopfdruck komplett vom Strom nehmen. Damit habe ich mindestens 6 Stunden keinen Strom Verbrauch in meinem Zimmer, denn das Problem ist, dass auch im Standby Modus die meisten Geräte Strom zapfen, so allerdings nicht. Zudem hat man weniger "Elektrosmog", was sich ebenfalls positiv auswirken kann. Im Moment nutze ich zwar noch einfache Steckerleisten (1), möchte aber bald auf andere umstellen (2), da man hier die Geräte noch gezielter einzeln abschalten kann, was sehr praktisch ist, wenn man z.B. nachts sein Handy aufladen möchte. Bei der einfachen Steckerleiste müsste man dann alle Geräte anlassen, bei der anderen könnte man alle anderen Geräte trotzdem abschalten, was ich persönlich noch bequemer und besser finde.

Mit macht es so richtig Spaß Strom zu sparen, denn es ist einfach, bequem und keine große Mühe, denn in der Nacht braucht man schließlich sowieso keinen Strom und wenn ich mal nicht schlafen kann und fernsehen will, mach ich ihn eben ganz simpel mit einem Knopfdruck wieder an. Das Gleiche kann man natürlich auch tagsüber machen, wenn man z.B. arbeiten ist. Dann braucht man ebenfalls keinen Fernseher oder den häuslichen PC, wozu also dann dafür Strom bezahle?. Dinge wie z.B. das Telefon stelle ich nie komplett ab, es ist nur die Ladestation, die ich vom Strom nehme, d.h. ich kann trotzdem jederzeit erreicht werden und der Akku hält sich auch ohne ständige Stromzufuhr sehr gut. Bei Geräten wie dem Kühlschrank kann man das natürlich nicht machen, aber bereits die Ersparnis von den anderen Geräten, die man ohne Bedenken vom Strom nehmen kann machen schon eine Menge aus. Und von dem gesparten Geld kann man sich dann etwas Schöneres, als unnötig verbrauchten Strom kaufen.

(1)

(2)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen