Seiten

Mittwoch, 28. Mai 2014

DIY Schmuckhalter für Alles!

Auf meinem Schminktisch herrschte eigentlich immer das Chaos, vor allem in meiner Schmuckbox. Da lag alles quer durcheinander und meistens brauchte ich mindestens 10 Minuten um den zweiten Ohrstecker zu dem Ersten zu finden. Doch das hat sich heute geändert! Ich habe mir einen Schmuckhalter gebastelt. 
Zugegeben, ich habe mir vorher ein paar Inspirationen bei Youtube gesehen und am meisten hatte mir hier das DIY von Michelle Burke gefallen, deshalb ist mein Schmuckhalter auch ein wenig ähnlich.
Für meine Variante braucht man nur eine Leinwand (Größe je nachdem wie viel Schmuck man hat) und eine Tafelfolie. Beide Sachen bekommt man in Läden wie Zimmermann (dort habe ich es her) oder Nanu Nana. Ich habe insgesamt weniger als 5 Euro für beides zusammen gezahlt. Praktisch ist es zudem wenn ihr eine Heißklebepistole oder Schraubenmuttern habt, sowie drei kleine Wandhaken.

Als Erstes nehmt ihr euch die Tafelfolie und schneidet ein so großes Rechteck zurecht, dass eure Leinwand gut drauf passt, an den Rändern aber noch gut etwas absteht. Dann habe ich es so gemacht, dass ich die Folie mit der klebrigen Seite nach oben auf dem Tisch mit Tesafilm befestigt habe, denn so rollt sie sich nicht immer wieder zusammen und somit fällt das Bekleben der Leinwand damit um einiges leichter, sodass es auch ordentlicher wird. Wenn ihr die Folie festgeklebt habt, zieht ihr die Schutzfolie von der klebrigen Seite ab und legt eure Leinwand (siehe Bild 1) mittig auf die Folie und streicht über die Innenseite der Leinwand, sodass diese an der Folie fest und ordentlich klebt. Anschließend kann man dann das Tesafilm lösen und die Ränder hochklappen / festkleben. Dabei sollte man darauf achten, dass man die Ecken nach Innen klappt, damit sie nachher nicht abstehen.
Danach könnt ihr die Wandhaken dorthin platzieren wo ihr sie hinhaben wollt. Ich habe sie nach ganz unten gesetzt. Dort können nachher Ketten, Armreifen und Ohrringe wie Kreolen o.Ä. aufgehangen werden. Dreht die Wandhaken einfach durch die Leinwand hindurch. Anschließend befestigt ihr sie von hinten entweder mit den Schraubenmuttern oder mit dem Heißkleber. Und nun könnt ihr auch schon euren Schmuck rausholen und "einarbeiten". Die Ohrringe einfach durch die Folie/ Leinwand stechen. Da es zwei Schichten sind gibt es einen guten Halt und die meisten Ohrringe halten so, ohne dass sie von hinten zusätzlich fixiert werden müssen. Als letztes noch einen Nagel in die Wand hauen und die Schmuck - Leinwand aufhängen. Das Tolle ist, wenn man Tafelfolie benutzt, hat man eine tolle Struktur und man kann auch noch individuelle Botschaften, Notizen oder Ähnliches darauf schreiben, wieder abwischen und wieder neu drauf schreiben. So kann man diesen Schmuckhalter immer wieder neu verändern, was ich persönlich so Klasse daran finde! :=

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen