Seiten

Donnerstag, 2. Oktober 2014

DIY Frühstück!

Was gehört zu einem guten Frühstück? Richtig, Brot mit Marmelade. 
Und genau das machen wir heute einfach mal selber. Der Vorteil daran ist, dass man besonders bei der Marmelade seiner Kreativität freien Lauf lassen kann. Zudem weiß man genau was drin ist und es macht natürlich auch noch Spaß. Außerdem kann man auf seine eigenen Bedürfnisse eingehen. Wenn man zum Beispiel Gluten nicht verträgt kann man gezielt Brot ohne Gluten backen.

Los geht es mit der Marmelade:

Das Grundrezept für Marmelade besteht aus 1kg Früchte eurer Wahl (reif, gewaschen), 500g Gelierzucker und 2-3 EL Zitronensaft. 
Der erste Schritt besteht darin, die Früchte zusammen mit dem Zucker in einen großen Topf, gut verrührt, auf den Herd zu stellen. Bei großen Früchten sollte man diese vorher etwas zerkleinern. Anschließend lässt man die Früchte mit geschlossenem Deckel 2-6 Std durchziehen, bis sich ein Saft gebildet hat.
Anschließend gibt man den Zitronensaft hinzu und lässt das ganze ca. 4 Minuten lang sprudelnd, unter ständigem Rühren, aufkochen.
Danach sollte man eine Gelierprobe machen, indem man ca. 1TL von der Masse auf einen kalten Teller in den Kühlschrank für eine Minute stellt. Wird diese Menge dann fest, so ist die Masse genug gekocht. Falls nicht hängt man nochmal 1-2 Minuten dran und führt erneut die Gelierprobe durch.
Als letztes nimmt man, falls sich Schaum gebildet hat, diesen von der Marmelade und füllt diese dann in verschließbare Gläser. (Direkt nach dem Einfüllen schließen!)
Diese lagert man dann am besten im Kühlschrank.

(Grundrezept Marmelade)

Nun zum Brot: 

Hierfür braucht ihr 650g Weizenmehl, 1 Päckchen Trockenhefe, 1 1/2 TL Salz, 2 EL Zucker, und 300 ml lauwarmes Wasser, 
Alle Zutaten werden in einer großen Schüssel miteinander verknetet, bis ein geschmeidiger Teig entschanden ist. Danach stellt man den Teig für 40 Minuten an einen warmen Ort (z.B. auf die Heizung). Anschließend den Teig nochmals 5 Minuten lang durchkneten und daraus dann ein rundes Brot formen, dabei die Oberfläche des Teigs einritzen. Nun muss der Teig nochmal 20 Minuten gehen lassen. Also stellt man ihn wieder an einen warmen Ort. Nun kann der Teig auf ein Backblech gelegt werden und bei 175° Umluft, ca 30 - 40 Minuten lang backen. Das Brot ist komplett gar, wenn es hohl klingt, wenn man auf die untere Seite klopft.

(Brot RezeptVollkornbrot Rezept)


Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen