Seiten

Dienstag, 14. April 2015

Krombacher - Für unsere Perle: die Natur

Nun schon mehr als 13 Jahre lang engagiert sich Krombacher für den Schutz des Regenwalds. Ich habe mich gefragt was das "saufen für den Regenwald" dem Regenwald und Krombacher unterm Strich so bringt.

Laut der Werbung schützt man mit dem Kauf einer Kiste Krombacher, einen Quadratmeter Regenwald. Da so ein qm jedoch gar nicht so teuer ist wie viele Denken, reicht es wenn Krombacher pro Kiste 5-8 Cent des Gewinns abzieht und der Regenwald Stiftung zukommen lässt. Das wirkt vielleicht auf den ersten Blick sehr wenig aber auf Dauer kam ein Kapital von fast 4 Mio Euro dabei heraus. Dadurch konnte bisher die Regenwald Stiftung eine Fläche von 9.700 Hektar kaufen, also langfristig schützen. Zudem wurde eine Solaranlage im Dezember 2009 in Betrieb genommen, die dem Projekt den nötigen, nachhaltigen Strom liefert. Des Weiteren werden durch das eingenommene Geld Ranger ausgebildet und mit allem Notwendigen ausgestattet, sodass diese die Wälder aktiv schützen können.

Doch wer jetzt denkt das Krombacher viel tut und außer ein wenig Anerkennung nichts bekommt der hat falsch gedacht. Durch die Aktion gab es bei Krombacher eine Umsatzsteigerung von ca. 8,1 %, sodass der Jahresumsatz um ein vielfaches stieg. Krombacher hat nun nicht nur mehr Geld, sondern auch noch einen tollen "grünen" Ruf, den keine andere Brauerei Krombacher so schnell streitig machen kann.

Diese Art von Marketing nennt man auch Cause Related Marketing. Und ich finde diese Art von Marketing und Greenwashing eine sehr gute Sache. Beide Seiten profitieren davon und durch eine hohe Umsatzsteigerung und eine Erhöhung des Jahresumsatzes, lassen sich vielleicht viele Unternehmen dazu motivieren soziale oder ökologische Projekte zu unterstützen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen