Seiten

Donnerstag, 13. April 2017

THE HUMAN EXPERIMENT

Habt ihr euch seit der letzten Chemie Stunde in der Schule nochmal mit Chemikalien und ihren Wirkungen auseinandergesetzt? Wenn nicht, dann geht es euch genau wie mir. Als absolute Nicht-Naturwissenschaftlerin war ich nur froh, dass ich dieses Fach in der 11. Klasse abwählen konnte.

Aber vor ein paar Tagen bin ich durch eine Dokumentation bei Netflix wieder mit dem Thema Chemikalien in Berührung gekommen, allerdings auf einer Ebene. Eine die uns alle interessieren sollte. Viele Chemikalien sind nämlich Teil unseres Alltags, einige bewusst wie zum Beispiel Fluorid in Zahnpasten, aber andere auch unbewusst wie zum Beispiel BPA in Brotdosen. Und genauso unbewusst sind wir uns den Auswirkungen die diese Chemikalien auf uns haben können. BPA zum Beispiel steht im Verdacht Unfruchtbarkeit auszulösen, da es, wenn es in unseren Körper gelangt wie Hormone wirkt. Doch nicht nur BPA wird in der Dokumentation „THE HUMAN EXPERIMENT“ thematisiert.

Innerhalb der Dokumentation werden verschiedene Personen und ihre Geschichten vorgestellt wie beispielsweise ein Pärchen. Die beiden versuchen schon lange Kinder zu bekommen, was ihnen leider aber nicht gelingt. Und selbst in dem Moment, in dem es so scheint als würde sich alles sich zum Guten wenden folgt die nächste Tragödie. Diese und weitere Geschichten werden in Zusammenhang mit den Chemikalien in unserem Alltag gestellt und das Ergebnis ist nicht nur überraschend, sondern vor allem auch beängstigend. Denn dieser Feind ist für uns alle unsichtbar und damit besonders gefährlich - und die Politik versucht es zu ignorieren.


Ich war sehr beeindruckt von dieser Dokumentation und möchte sie euch ans Herz legen zu schauen. Denn nicht nur emotional, sondern auch thematisch hat mich diese Dokumentation sehr gepackt und obwohl ich mit diesem Thema vorher noch keine Berührung hatte, habe ich nach der Dokumentation das Gefühl bewusster im Alltag auf „Gefahren aus dem Labor“ achten und mich vor ihnen schützen zu können. 

Weitere Infos:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen